Schnarchen

Für viele ist Schnarchen ein Kavaliersdelikt oder einfach etwas, dass die Partnerin stört. Geholfen wird mit Ohrstöpseln oder gar getrennten Schlafzimmern. Wenn beim HNO alles als gesund diagnostiziert wurde, könnte ein Logopäde helfen! Am normalen Schnarchen sind meistens erschlaffte Muskeln schuld. Meistens sind davon Männer betroffen. Frauen haben eine klare Aussprache. Das trainiert die Zungen, Gaumen und viele andere Muskeln.

Ich bin kein Anhänger von Übungen. Wenn sie nötig sind, mache ich sie, ansonsten suche ich Wege, meinen Alltag zu ändern. Beim Logopäden können Sie sich massenhaft Tipps holen zum Stärken der Rachen und Mundbodenmuskulatur. Nur als kleines Müsterchen. Schlecken sie mehr oder weniger täglich einen Lolipopp und drücken sie ihn mit der Zunge an den Gaumen. Wenn sie ihn in die Backe schieben, bringt das weniger. Gurgeln sie morgens oder abends anstatt 5 Sekunden eine Minute lang. Reden sie deutlicher ab heute. Sie werden sehen, wenn Sie das Stärken der Rachen- und Mundmuskulatur in den Alltag integrieren, wird das Schnarchen sie nicht länger als Normalzustand begleiten.

Spreizfuss

Die Wölbungen des Fusses sind wichtig. Einmal gibt es längs des Fusses eine Wölbung und aber auch quer zum Fussballen. Wenn die Wölbung quer zum Fussballen fehlt, spricht man vom Spreizfuss. Irgendwann können Probleme und Schmerzen entstehen. Ein Podologe weiss viel über Übungen, die diese Wölbungen wieder herstellen können. Bei einem gesunden Fuss ist es meist die erschlaffte Muskulatur. Die Übungen sind super. So können Sie bspw. mit den Zehen wie nach etwas greifen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass alle Übungen dann vergessen gehen, wenn die Motivation nachlässt und keine Schmerzen (mehr) vorhanden sind.

Mein Tipp, versuchen Sie, die Übungen in den Alltag zu integrieren. Sie könne auch beim normalen Gehen in Ihrem ganz normalen Alltag mit Kraft gehen. Benutzen Sie ihre Fussmukeln bewusst, bis Ihnen dieser "Kraftakt" ganz normal vorkommt.